print 
 wechseln zu deutsch 

Fortgeschrittenen-Praktikum: Weiche Materie

Rods

Kolloidale Stäbchen. Jedes Teilchen hat eine Position und eine Orientierung. Die Paarwechselwirkung ist so, dass sich  je zwei Teilchen nicht überlappen dürfen. Die Konfiguration ist eine Illustration. 

Was ist neu?

Sphärische Paarverteilungsfunktion in einem System harter Kugeln (pdf, 1.1MB), Andreas Härtel, Mai 2007.

Übersicht
Dies ist die Website des F-Praktikums der Theoretischen Physik II. Dieses Praktikum firmiert als Informatikversuch (THP-I3) zur Weichen Materie. Mit diesem Begriff klassifiziert man Substanzen, die Struktur auf einer mesoskopischen Skala zeigen. Die Reichhaltigkeit dieses aktuellen Forschungsgebietes macht es möglich, kleine und bearbeitbare, aber dennoch offene Fragen zu stellen. Hier bieten wir die Herausforderung, eine solche zu beantworten.

Einladung
Das Organistorische ist im Rahmen des Üblichen und hoffentlich erträglich. Alle interessierten StudentInnen sind herzlich eingeladen, sich ein Bild von dieser Veranstaltung zu machen.

Themen
Folgenden Aufgaben mögen als Beispiel dienen, andere kann man mündlich abklären.

Archiv
Die bisherige Arbeit ist in einer Sammlung untergebracht. Dies dient der Sicherung der Ergebnisse; zur Orientierung mag man einen Blick darauf werfen.

Betreuung
Kontakt über Email mit Prof. Löwen (hlowen <at> thphy.uni-duesseldorf.de), Prof. Horbach (horbach <at> thphy.uni-duesseldorf.de) oder Dr. Menzel (menzel <at> thphy.uni-duesseldorf.de).


Last updated: Thu, May 23 2013 12:41:05
 
tp2admin <at> thphy.uni-duesseldorf.de · Last modified: Thu, May 23 2013 12:41:05 · ©2017-ThPhyII